Schlupfwespen gegen Motten

Wir empfehlen in erster Linie die Bekämpfung der Motten mit Schlupfwespen, geben Ihnen an dieser Stelle allerdings weitere, verschiedene Tipps, einen Mottenbefall vorzubeugen und zu bekämpfen. Für Tipps gegen Lebensmittelmotten scrollen Sie bitte nach unten oder klicken Sie hier.


Tipps gegen Kleidermotten

Kleidermottenbefall vorbeugen

  • Kleidungsstücke, welche nicht regelmäßig benutzt werden, in Plastiktüten aufbewahren oder, noch besser, vakuumieren (Vakuumbeutel mit Pumpen siehe hier bei Amazon, in der Regel können diese auch mit einem Staubsauger verwendet werden)
  • Kleiderschränke und Kommoden regelmäßig ausputzen, so dass Haare und Hautschuppen entfernt werden, welche anziehend auf Kleidermotten wirken.
  • Kleidermotten mögen den Duft von Lavendel nicht. Sie können in Ihrem Schrank entsprechend Duftsäckchen (z.B. hier bei Amazon) oder Anti-Motten-Produkte aus dem Supermarkt verteilen. Alternativ gibt es auch chemische Produkte.
  • Getragene Kleidung sollte nicht im Kleiderschrank aufbewahrt werden, da die organischen Rückstände auf Kleidermotten anziehend wirken können.
  • Bevorzugen Sie das Stoßlüften und wenn Sie das Fenster nachts geöffnet haben, sollten Sie Fliegengitter anbringen.

Kleidermotten bekämpfen

  • Befallene Kleidungsstücke können Sie heiß waschen. Bei empfindlicher Wäsche wie z.B. Wolle können Sie diese eine Woche in den Eisschrank legen (oder kalten Temperaturen nach draußen). Eier und Larven werden hierdurch abgetötet
  • Wir empfehlen eine gründliche Reinigung des Schranks nach Mottenbefall. Empfohlen wird hierfür Essigreiniger oder ein Wasser-Essig-Gemisch.
  • Für eine besonders intensive Reinigung von Schrank, Boden etc. können Sie einen Dampfreiniger von z.B. Kärcher verwenden. Hiermit ist eine besonders hygienische Reinigung möglich, durch die Hitze des Dampfes werden Motten, Larven und Eier abgetötet (siehe z.B. hier bei Amazon)
  • Durchsuchen Sie Ihre Kleidungsstücke regelmäßig auf Löcher und Gespinste (wie feine Spinnweben).
  • Bei Befall sollten Sie auch Teppiche und deren Unterseiten kontrollieren und diese dann ggf. entsorgen.
  • Schließen Sie die Türe des befallenen Raums, um einen weitere Ausbreitung zu vermeiden.
  • Mit speziellen Kleidermottenfallen können Sie männliche Kleidermotten bekämpfen, wodurch die Ausbreitung durch das Befruchten der Weibchen vermieden wird (z.B. hier bei Amazon)


Tipps gegen Lebensmittelmotten

Lebensmittelmottenbefall vorbeugen

  • Sie sollten Ihre Schränke und Vorratskammern regelmäßig reinigen und Lebensmittelreste beseitigen, um einen Befall mit Lebensmittelmotten vorzubeugen.
  • Verwenden Sie verschließbare Dosen und Boxen für bereits geöffnete oder gefährdete Lebensmittel.
  • Lassen Sie den Zugang zu Lebensmitteln (z.B. Schränke) geschlossen und die Fenster in Nähe von Ihren Vorräten nicht dauerhaft geöffnet, so dass ein Einschleichen der Motten von Vornherein vermieden wird. Bevorzugen Sie das Stoßlüften und bringen Sie ggf. Fliegengitter an.
  • Im Bereich der Lebensmittelvorräte soll es kühl und trocken sein. Eine feuchte, warme Luft begünstigt die Ausbreitung von Motten.
  • Achten Sie darauf, Lebensmittel wie Getreide, Gewürze, Körner, Saaten sowie Fertigsaucen und -suppen gut verschlossen aufzubewahren, da diese besonders oft von Motten befallen werden.
  • Vermeiden Sie zu großen Mengen an Vorräten und kaufen Sie diese besser nach.

Lebensmittelmotten bekämpfen

  • Bei Befall ist es wichtig, alle Lebensmittel nach Gespinsten abzusuchen und befallene Lebensmittel umgehend zu entsorgen. Achten Sie auch auf Löcher an Verpackungen, da die Larven z.B. Tütensuppen- oder Nudelverpackungen einfach durchdringen können. Wiederholen Sie das Absuchen der Lebensmittel anschließend regelmäßig. Bitte beachten Sie, dass die befallenen Lebensmittel nicht im Haus entsorgt werden, da aus gelegten Eiern Larven schlüpfen können, wodurch sich die Motten weiter ausbreiten.
  • Sie sollten die Schränke außerdem regelmäßig gründlich ausräumen und auswaschen und Lebensmittelreste entfernen. In den Ritzen der Schränke können sich Eier befinden. Mithilfe eines Föns, den man auf die heißeste Stufe stellt und auf die Ritzen hält, kann man die evtl. vorhandenen Eier abtöten.
  • Mit Pheromonfallen können Sie Lebensmittelmotten, die sich durch das Legen von Eiern ansonsten weiter verbreiten, bekämpfen (siehe z.B. bei Amazon hier)
  • Achten Sie an Deckenkanten und an den Schrankinnenwänden auf kleine längliche Gebilde, welche ähnlich wie kleine Würmer aussehen und bei denen ggf. ein Verpuppung erkennbar ist (Gespinste ähnlich wie bei Spinnweben). Es handelt sich hierbei um Larven, die Sie umgehend entfernen sollten, bevor hieraus Motten entstehen, welche in kurzer Zeit viele Eier verbreiten.